Wir benutzen Javascript um die Funktionen auf der von ihnen aufgerufenen Seite www.fts-hennig.de/netztechnik/blog/panasonic-telefonanlage/ und im restlichen Shop anzubieten.

Deaktivieren Sie bitte ihren Scriptblocker und laden Sie die Seite erneut

Panasonic Telefonanlage KX-NS700 / KX-NS1000

25. Sep 2016

KX-NS700 Unified Communication Server

Telefonanlagen von Panasonic

(© Panasonic)

Die Telekom plant bis 2018 alle ISDN- und Analoge-Anschlüsse in IP-basierende Anschlüsse umzuwandeln. Nun ist damit nicht zwingend ein Hardwarewechsel verbunden, aber wer sich jetzt mit dem Gedanken beschäftigt die Telefonanlage zu erneuern, sollte sich für eine intelligente Hybrid Kommunikationsplattform entscheiden. Die Panasonic "Unified Communication Server" Systeme KX-NS1000 und KX-NS700 sind da interessante Optionen.

ISDN Anschlüsse wechseln zu All-IP

In den neunziger Jahren entstanden die ISDN Anschlüsse. Endlich konnten auf einer Leitung 3 Rufnummern bei dem Mehrgeräteanschluss und eine Vielzahl von Nebenstellennummern bei dem Anlagenanschluss geschaltet werden. Die Anzahl der Gespräche je Leitung war immer auf 2 Gespräche beschränkt. Mit dem Wechsel auf All-IP-Anschlüsse fällt das leitungsbasierende Vermitteln weg und alles geschieht über das IP-Protokoll. Es können eine große Anzahl von Rufnummern auf einen Anschluss gelegt werden. Die Menge der Gespräche wird nur noch von der Bandbreite des Netzwerkes bzw. Internet beschränkt.

Die neuen Telefonanlagen können mit den alten Systemen nicht mehr verglichen werden. Die Telefonanlagen der neusten Generation sind Kommunikationsserver. Dennoch können die Anlagen an die ISDN Anschlüsse weiterhin angeschlossen werden. Auch ISDN-Telefone und analoge Telefone können weiterhin angeschlossen werden. Das wichtigste neue Merkmal sind aber die IP-Telefone. Über das vorhandene Datennetz können nun in windeseile die IP-Telefone in Betrieb genommen werden. So war es kürzlich ein leichtes 160 Apparate in einem Hotel anzuschließen. Früher mußten für jedes Zimmer die richtigen Adernpaare gefunden und rangiert werden. Nun wird nur die Telefonanlage ins Datennetz intergriert und überall, wo eine Datendose ist, kann ein Telefon angesteckt werden.

Zum Zeitpunkt der IP-Umschaltung wird in der KX-NS700 oder KX-NS1000 der SIP-Account aktiviert und das Telefon funktioniert weiter.

KX-NS1000

Die NS1000 ist die Grundlage für eine umfassende Kommunikationsplattform. Neben dem einfachen Telefonieren können Dienste wie Messaging, E-Mail und textbasiertem Chat bedient werden.

Die Panasonic KX-NS1000

  • Integriert modulare Hardware- und Softwarekomponenten.

  • Basiert auf dem SIP- und IP-Protokoll und bietet eine leistungsstarke Unified Collaboration- und Communication-Umgebung, einschließlich: Desktop-Tools, Voice-Mail und einem interaktiven Voice Response-System (IVR)

  • Garantiert mit den modernsten Applikationen und Endgeräten maximale Flexibilität und Investitionsschutz

  • Besitzt durch voll transparente Netzwerk-Features, erstklassige Sprachqualität in HD-Wideband-Audio und schnelle Kapazitätserweiterungen

  • Ist das Herzstück einer leistungsstarken VoIP-Lösung, die an Flexibilität, Einfachheit und Produktivität kaum zu übertreffen ist.

Die NS1000 wächst mit den Aufgaben. Über Module und Lizenzen kann das System in einem Netzwerk mit 16 NS1000 bis auf 600 Externe Verbindungen, 1000 Endgeräte (SIP/IPPT) oder 128 IP-Basisstationen für DECT-Telefone ausgebaut werden. Alle Anlagen werden von einem Administrator gepflegt. Über verschiedene Applikationen können branchenspezifische Systeme geschaffen werden. Callcenter, Hotelanlagen und Hotelmanagement sollen nur als Beispiele genannt werden.

Kapazität der NS1000

KX-NS1000: Umfangreiches Kommunikationssystem (© Panasonic)

Dank einer leistungsstarken Computertelefonie-Integration kann die Panasonic KX-NS1000 mit zahlreichen CRM-Tools arbeiten, so dass der Zugriff auf wertvolle Kundendaten beschleunigt wird.

Durch die Integration von DECT-Systemen und Mobiltelefonen ist man auch unterwegs erreichbar.

KX-NS700

Die NS700 basiert auf der gleichen Plattform wie die NS1000, ist jedoch die kleinere Form davon. Für mitelständische Betriebe ist dieses System völlig ausreichend. Im Grundausbau befinden sich auf dem Mainboard 4 Analoganschlüsse, 2 Ports für Systemtelefone, 4 Lizenzen für IP-Terminals.

Kommunikationsserver KX-NS700

 

Der Communication Server KX-NS700 verfügt ebenfalls über eine Mobility Lösung mit One Number Concept und umfassende Applikationen wie integrierte Voicemail und E-Mail sowie Instant-Messaging (Chat) mit Präsenzinformationen. Über Module, Erweiterungsboxen (Stacks) und Lizenzen kann auch die NS700 den wachsenden Bedürfnissen angepaßt werden.

Panasonic und FTS Hennig

In der Vergangenheit stützte sich FTS Hennig bei größeren Anlagensystemen auf einen anderen Hersteller. Dieser hat in den letzten Jahren sein Profil geändert und die Tk-Sparte verkauft. Auf Grund ständiger Veränderungen des Backgrounds mußte sich umorientiert werden. Mit großen Erfolg nahm sich FTS Hennig die Panasonic-Systeme an und wurde für die Installation der Panasonicanlagen zertifiziert. Das neu gebaute Sante-Royale-Hotel in Warmbad-Wolkenstein vertraute den Arbeiten von FTS Hennig und arbeitet mit einer KX-NS1000. Über Software ist die NS1000 mit dem Hotelmanagement verbunden. In kleineren Unternehmen werden die KX-NS700 eingebaut.

Die Panasonicanlagen sind keine Geräte, die über den Onlineshop verkauft werden können. Mehr denn je wird für die Projektierung und Zusammenstellung Beratung benötigt. FTS Hennig unterstützt Sie dabei.

FAZIT

Es steht uns der größte Umschwung in der Telefon- und Kommunikationsgeschichte bevor. Nutzen Sie die Chance und steigen Sie auf zukunftsfähige Kommunikationsformen um. Ihre Netzwerk Experten von FTS Hennig beraten Sie umfassend und kompetent.


Kommentare


Name:

Email:
Bewertung


Hinterlassen Sie einen Kommentar! (min. 50 Zeichen)

Liebe Besucher,

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Kommentarbereich unseres Blogs keine ausführliche Beratung leisten können.

Richten Sie konkrete Anfragen inkl. aller Anforderungen bitte per Mail an info@fts-hennig oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Um Wiederholungen zu vermeiden, lesen Sie bitte die bestehenden Kommentare bevor Sie eine Frage stellen.

Immer besten Empfang wünscht
Ihr Team von FTS Hennig

Bitte den Code eingeben (Spamschutz)