Wir benutzen Javascript um die Funktionen auf der von ihnen aufgerufenen Seite www.fts-hennig.de/netztechnik/blog/airlink-es440/ und im restlichen Shop anzubieten.

Deaktivieren Sie bitte ihren Scriptblocker und laden Sie die Seite erneut

Industrie-Router für UMTS (3G) & LTE (4G) auf dem Prüfstand

18. Sep 2016

Pro-Router für hohe Ausfallsicherheit - sobald er läuft!

Wir von FTS Hennig sind für unseren Kunden ständig auf der Suche nach neuen Produkten. Zur Nutzung von UMTS (3G) und LTE (4G) benötigt der industrielle Kunde robuste und stabile Router, die eine hohe Ausfallsicherheit bieten. Deshalb haben wir den Industrie-Router AirLink ES440 von Sierra Wireless 2 Tage lang genau unter die Lupe genommen.

Der mechanische Aufbau des LTE-Routers von Sierra Wireless bietet sofort Montagemöglichkeiten und die Größe ist gegenüber den vergleichbaren Geräten der Netzbetreiber wesentlich kompakter. Wir wollten uns vor der Auslieferung des Gerätes zum Kunden nur ein wenig informieren, damit wir dem Kunden bei Problemen helfen können. Aus dem "kurzen Informieren" wurde ein zweitägiger Exkurs in die Welt von Sierra Wireless.

Sierra Wireless Airlink ES440 LTE/HSPA+ Router

Der AirLink ES440

Startschwierigkeiten beim Airlink ES440

Industrie-Router ES440

Der Airlink ES440 im Shop

Zielstrebig sollte dieser vermeintliche Pro-Router für die Industrie direkt in Betrieb genommen werden. Also wurde die SIM-Karte eingesteckt, man loggte sich im Router ein und los ging es. Wir überflogen die üblichen grundsätzlichen Einstellungen, aber leider war der uns zugeschickte Router wohl ein "Montagsgerät".

Der Router wollte absolut nicht einbuchen und bei jeder Veränderung der Einstellungen blieb der Router in völliger Reglosigkeit und Starre. Nach dem Reboot schaltete sich die Netzwerkverbindung über den LAN-Port nicht an. Es half immer nur ein völliges Reset. Wir konnten uns nicht erklären, warum sich der Ethernetport nicht wieder anschaltete und keine Einstellungen vorgenommen werden konnten.

Da nun allerdings mehrfach die Einstellungen durchgegangen wurden, fanden wir die eine oder andere interessante Einstellmöglichkeit. Bei der Lösung unseres Problems half uns das zwar nicht, aber so lernten wir die komplexen Möglichkeiten des AirLink ES440 umgehend kennen - und da gibt es so einige interessante Aspekte. So kann z.B. via SMS ein „Weckruf“ gesendet werden, mit dessen Hilfe der Pro-Router neu einbuchen kann und dem Techniker ggf. eine Anfahrt erspart.

Unsere Kunden wissen, dass wir keine Produkte aus geschäftlichen Gründen bevorzugen. Daher müssen wir an dieser Stelle festhalten, dass der Airlink ES440, gemessen an dem recht stattlichen Preis, (knapp 600 €) im täglichen Kundenkontakt selten die erste Wahl sein kann. So präsentiert z.B. Cradlepoint mit dem mobilen LTE-Router IBR600 zu einem etwas höheren Preis an (Rund 750 €), doch dieser Router überzeugt dann auch wirklich auf der gesamten Linie.

Die Highlights des Industrie-Routers von Sierra Wireless

  • Haken Gehäuse und Montage bestens geeignet für Industrie-Anwendungen
  • Haken Sehr ausführliche Statusanzeige
  • Haken Übersichtliche Menüführung
  • Haken Umfangreiches Backup-Management
  • Haken Direkte Auswahlmöglichkeit der Netze (2G / 3G / 4G)
  • Haken Adressierung via IPV4 & IPV6
  • Haken Schnittstellen für Ethernetport, USB und RS232
  • Haken Bis zu 5 VPN-Tunnel gleichzeitig nutzbar
  • Haken Steuerung über SMS
  • Haken Monitoring aller Funktionen (Login, Pegel, Datenzugriff, Reboot etc.)

Die Statusanzeige für alle relevanten Informationen des Mobilfunknetzes, den Netzwerkeinstellungen, den VPN-Einstellungen und den möglichen Applikationen gefiel uns sehr gut. Die Selbstüberwachung des Systems mit Reboot über ein Backup-Netzwerk, die Fernprogrammierung und Funktionsüberwachung via Modem und das Port Forwarding mit umfangreichen Sicherheitseinstellungen sind weitere Highlights des Airlinks.

Wirklich fraglich erscheint uns für industrielle Anwendungen aber leider die Arbeitstemperatur von nur 0°C bis 40°C. Bisher liegen keine Meldungen zu temperaturbedingten Problemen vor, doch dies sollte bei der Auswahl des Routers definitiv berücksichtigt werden.

Rückseite von ES440

LTE Router ES440: Rückseite mit externen Antennenanschlüssen

Inbetriebnahme des Pro-Routers ES440

Sierra Wireless müssen wir an dieser Stelle zu Gute halten, dass sich nach der Problemmeldung sofort ein deutsch sprechender Mitarbeiter meldete und zu helfen versuchte. Als klar wurde, dass es sich scheinbar um ein Hardware-Problem handelte, wurde uns ein sofortiger Austausch des Routers angeboten.

Doch wir lieben unsere täglichen Aufgaben, scheuen keine Herausforderung und unsere Firmenphilosophie lautet nicht umsonst: „Geht nicht? Gibt es nicht!“ Also wurde noch einmal etwas weiterprobiert.

Da wir der Meinung waren, dass es an unserer möglichen Unwissenheit nicht liegen konnte, versuchten wir noch etwas Grundsätzliches. Der uns gelieferte Router nutzte die Firmware 4.3.4. Bei Sierra Wireless fanden wir - leider ohne Hinweis des Telefon-Supports - die 4.3.5. Nach kurzen Anlaufschwierigkeiten lief das Update problemlos durch. In der Installationsanleitung stand, dass der Vorgang bis zu 30 Minuten dauern kann und im Zweifelsfall solle man die Hotline anrufen - uns wurde schon wieder Angst und Bange.

Firmware Update auf 4.3.5

Arbeiten wie Profis: Das Update läuft!

Wider Erwarten bootete der Router mit der neuen Software umegehend! Danach funktionierte der AirLink ES440 sofort. Ob die ältere Firmware mit den deutschen Netz-Eigenarten kollidierte oder einfach defekt war, können wir nicht einschätzen.

Wenn wir den LTE-Router ohne Kontrolle an den Kunden geschickt hätten, wäre das Gerät 3 Tage später wieder bei uns gelandet. Ein Nutzer, der nur einen Router benötigt und nicht aus der Branche ist, hätte das Gerät niemals zum Laufen gebracht.

Nachdem die neue Software auf dem Gerät installiert war, funktionierte die Inbetriebnahme wie schon oben beschrieben: SIM-Karte einstecken und mit dem Strom- und Datennetz verbinden. Das war alles.

Bleibt nur zu hoffen, dass wir nur zufällig so ein Gerät erhalten haben und die nächsten sofort funktionieren. Wir haben Sierra Wireless natürlich über die Probleme informiert.

FAZIT

Prinzipiell bietet Sierra Wireless mit dem ES440 einen hervorragenden Industrie-Router mit einer Vielzahl von praxisnahen Einstellungsmöglichkeiten. Bis allerdings standardmäßig eine in Deutschland einwandfrei funktionierende Firmware vorinstalliert wird, müssen wir die Firmware und die Funktion bei den AirLink-Geräten für unsere Kunden vor dem Versand kontrollieren.

Was man nicht alles für die Zufriedenheit der Kunden auf sich nimmt! ;)


Kommentare


Name:

Email:
Bewertung


Hinterlassen Sie einen Kommentar! (min. 50 Zeichen)

Liebe Besucher,

bitte haben Sie Verständnis dafür, dass wir im Kommentarbereich unseres Blogs keine ausführliche Beratung leisten können.

Richten Sie konkrete Anfragen inkl. aller Anforderungen bitte per Mail an info@fts-hennig oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Um Wiederholungen zu vermeiden, lesen Sie bitte die bestehenden Kommentare bevor Sie eine Frage stellen.

Immer besten Empfang wünscht
Ihr Team von FTS Hennig

Bitte den Code eingeben (Spamschutz)



Das sagen unsere Leser:


Olaf Hennig

03.05.2014

Heute habe ich den Router den 3. Tag an meinem PC in Betrieb. Der Einfachheit halber habe ich nur kleine Geräteantennen angeschlossen. Der verwendete Empfängerchip scheint sehr gut zu funktionieren, denn der Pegel ist konstant und wesentlich besser als die Consumergeräte von Vodafone und Telekom.
So können wir nun das Gerät an unsere Kunden ausliefern.